Das Haus der verlorenen Kinder & Solange die Hoffnung uns gehört

Zwei Romane in einem E-Book

Linda Winterberg: Das Haus der verlorenen Kinder & Solange die Hoffnung uns gehört
Produkttyp: eBook-Download
Fassung: 1. Auflage
Verlag: Aufbau Digital
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 983 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 4,4 MB
EPUB eBook-Download
10,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Das Haus der verlorenen Kinder:

Nimmt man einer Mutter ihr Kind … Norwegen im Jahr 1941 - In dem kriegsgebeutelten Land verlieben sich Lisbet und ihre Freundin Oda in die falschen Männer - in deutsche Soldaten. Ihre verbotene Liebe fordert einen hohen Preis, und die beiden jungen Frauen verlieren alles, was ihnen lieb ist. Ausgerechnet bei den deutschen Besatzern scheinen sie Hilfe zu finden, doch dann wird Lisbet von ihrer kleinen Tochter getrennt. Erst lange Zeit später findet sich ihre Spur - in Deutschland. Eine dramatische Geschichte um zwei junge Frauen in Norwegen im Zweiten Weltkrieg, deren Schicksal bis in die Gegenwart reicht.

Solange die Hoffnung uns gehört:

Bis wir einander wiederfinden! Frankfurt, 1938 - Als Sängerin darf die Jüdin Anni nicht mehr auftreten. Nur mit Mühe kann sie für sich und ihre kleine Tochter Ruth sorgen. Die Angst vor dem NS-Regime wird immer größer, aber all ihre Bemühungen, gemeinsam auszureisen, scheitern. Schließlich ringt sich Anni zu der wohl schwersten Entscheidung für eine Mutter durch: Um wenigstens ihre Tochter in Sicherheit zu wissen, schickt sie Ruth mit einem der Kindertransporte nach England. So bald wie möglich will Anni ihr folgen. Doch dann bricht der Krieg aus, und sie kann das Land nicht mehr verlassen… Die berührende Geschichte einer jungen Mutter, die ihr Kind zu retten versucht, indem sie es auf eine Reise ins Ungewisse schickt.

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen: