R.L. Ferguson: Die Schule der Alyxa: Band 1-3 der packenden Fantasy-Abenteuer-Trilogie im Sammelband

R.L. Ferguson: Die Schule der Alyxa: Band 1-3 der packenden Fantasy-Abenteuer-Trilogie im Sammelband
Produkttyp: eBook-Download
Fassung: 1. Aufl.
Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 1.184 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 4,8 MB
EPUB eBook-Download
24,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

***Die komplette Reihe in einer Ebook-Gesamtausgabe zum unwiderstehlichen Vorteilspreis!***

Auf der geheimnisvollen Schule der Alyxa werden Jugendliche ausgebildet, deren fünf Sinne auf übernatürliche Weise ausgeprägt sind. Als Finn dort aufgenommen wird, ist er skeptisch - denn seine angeblichen Fähigkeiten lassen auf sich warten. Gehört er wirklich hierher? Doch dann entdeckt Finn, dass die Schule eine dunkle Vergangenheit hat. Kann es sein, dass der mächtige sechste Sinn mehr ist als nur eine Legende?

Ein spannendes Fantasy-Abenteuer für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren

Dieses Ebook-Bundle enthält die folgenden Bücher:

Die Schule der Alyxa, Band 1: Der dunkle Meister

Die Schule der Alyxa, Band 2: Morvans Erbe

Die Schule der Alyxa, Band 3: Der sechste Sinn

*** Übernatürliche Kräfte, dunkle Geheimnisse und eine alte Legende ***

Finn zog das Handy hervor und wählte die Nummer seiner Mutter. Einen Augenblick lang war er überzeugt, dass sie nicht abnehmen würde. Aber dann hörte er eine Stimme, die so warm und so vertraut klang, dass seine Knie weich wie Gummi wurden.

"Hallo?"

"Mum!", rief Finn. "Ich bin’s!"

"Finn? Was hast du … du darfst mich nicht anrufen. Du darfst niemanden anrufen!"

"Du musst mich hier rausholen!"

"Jetzt beruhige dich erst mal und …"

"Ich will mich aber nicht beruhigen! Ich will wieder nach Hause. Ich gehöre hier nicht hin. Das Ganze ist ein riesiger Fehler."

"Du gehörst sehr wohl dorthin. Es gibt keinen besseren Ort für dich als Alyxa. Wenn ich nicht fest davon überzeugt wäre, hätte ich doch niemals …"

"Für John kann das ja sein, aber für mich nicht."

"Doch. Das gilt für euch beide. Ihr seid beide etwas ganz Besonderes."

Finn traute seinen Ohren nicht. Er starrte die silberne Hauswand an, die vor ihm aufragte, und anschließend den Steinkreis in der Ferne. Dann wischte er sich brennende Tränen aus den Augen.

"Warum hast du mir nie etwas davon erzählt?", wollte er wissen.

Am anderen Ende der Leitung entstand eine lange Pause, dann ertönte ein ebenso langes Seufzen. "Ich glaube, ich habe immer gehofft, dass es nie so weit kommen würde. Dass du und John nie nach Alyxa gehen müsst. Aber ich habe mich nur selbst getäuscht."

"Komm her und hol mich ab, Mum", bat Finn. "Bitte, ich will runter von dieser Insel."

"Finn, Liebling …" Er hörte, wie sie mit den Tränen kämpfte. Er hasste sich selbst dafür, aber er wusste, dass sie dem Druck bald nicht mehr standhalten konnte.

"Mum, wenn du mich nicht abholst, dann überlege ich mir selbst was. Dann …" Ein Schatten verdunkelte die Sonne und dann schnappte ihm jemand das Handy aus der Hand. "He!"

Er hob den Kopf und starrte in Kildairs wütendes Gesicht.

"Wer diese Insel verlässt und wer nicht, das entscheide ich", sagte der Dekan von Alyxa.