Gesetz über kommunale Zusammenarbeit Baden-Württemberg Kurzkommentar

Kurzkommentar

Bernd Aker, Herbert O. Zinell: Gesetz über kommunale Zusammenarbeit Baden-Württemberg Kurzkommentar
Produkttyp: eBook-Download
Fassung: Neuerscheinung
Verlag: Richard Boorberg Verlag
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 140 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 3,4 MB
EPUB eBook-Download
27,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Die Probleme: Digitalisierung, Fachkräftemangel, komplexe Abläufe

Die Bedeutung der interkommunalen Zusammenarbeit nimmt angesichts der veränderten Rahmenbedingungen für die Kommunalpolitik zu. Gemeinden und Landkreise stehen vor neuen Herausforderungen, auf die sie reagieren müssen, z.B.:

• Digitalisierung,

• Fachkräftemangel sowie

• die zunehmende Komplexität der Verwaltungsvorgänge.

Die Lösung: Kommunale Kooperation

Das modernisierte Gesetz über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) sieht hierfür verschiedene Formen der Kooperation mehrerer Kommunen vor.

In der grundlegenden Neukommentierung des GKZ sind die in der kommunalen Praxis relevanten Rechtsfragen ausführlich erläutert: von der Entstehung über die Verfassung, Verwaltung und Wirtschaftsführung bis zu den speziellen Regelungen für Zweckverbände, Kommunalanstalten und die öffentlich-rechtliche Vereinbarung.

Der Kommentar eignet sich hervorragend als zuverlässiges Nachschlagewerk für Führungskräfte und Fachbeamte in Kommunalverwaltungen und Zweckverbänden sowie für Rechtsanwälte, Gerichte und Behörden.

Das kompetente Autorenteam

Dr. Herbert O. Zinell kennt die Bedeutung und die Herausforderungen der kommunalen Zusammenarbeit im Detail. Er war viele Jahre Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Schramberg und Amtschef im Innenministerium Baden-Württemberg.

Auch Bernd Aker verfügt über einschlägige Erfahrungen mit der Thematik. Er war Erster Landesbeamter beim Landratsamt Ludwigsburg, Leiter der Kommunalaufsicht beim Regierungspräsidium Stuttgart und stellvertretender Hauptgeschäftsführer des baden-württembergischen Städtetages.