Martin Luther

Mystik und Freiheit des Christenmenschen. Textauswahl und Kommentar von Gerhard Wehr

Martin Luther: Martin Luther
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: marixverlag
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 128 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 939 kB
EPUB eBook-Download
8,99 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

"Ich vermag nichts ohne Gott, und Gott will nichts ohne mich!" Martin Luther

Martin Luther (1483 bis 1546), der Reformator und Bibelverdeutscher, ein Gründervater der deutschen Sprache auch ein christlicher Mystiker? Wie immer man diese Frage beantworten will, fest steht, dass die von ihm ausgegangene religiöse Erneuerung ohne wirkkräftige Impulse aus der deutschen Mystik und eigenes Erleben nicht zu denken ist. Ihm verdanken wir die Entdeckung der von ihm hoch eingeschätzten Theologia Deutsch. Die durch ihn proklamierte Freiheit des Christenmenschen ist aus inneren Erfahrungen erwachsen, die zugleich am Anfang des Protestantismus stehen. Es fehlen aber auch nicht kritische Töne, da Luther das innere Wort nie unter Preisgabe des an das Wort der Schrift gebundene äußere Wort gelten ließ.

Aus dem umfangreichen Werk des Wittenberger Reformators hat Gerhard Wehr eine repräsentative Auswahl von Texten zusammengestellt und mit Erläuterungen erschlossen.

Dazu gehören meditativ gehaltene Beiträge sowie Schriften zur christlichen Brautmystik, Texte aus Luthers Magnificat-Auslegung, aus seiner Freiheitsschrift und verwandten Abhandlungen.