Clemens Brentano, Kurt Tucholsky, Robert Schumann, Friedrich von Schiller, Heinrich von Kleist, Eduard Mörike, Franz Kafka, Otto von Bismarck, Theodor Fontane, Rainer Maria Rilke, Max Reger, Joachim Ringelnatz, Gustav Mahler, Heinrich Pestalozzi, Johann Wolfgang von Goethe, Wolfgang Amadé Mozart, Friedrich Gottlieb Kloppstock: Meine Liebste...

Liebesbriefe berühmter Männer

Clemens Brentano, Kurt Tucholsky, Robert Schumann, Friedrich von Schiller, Heinrich von Kleist, Eduard Mörike, Franz Kafka, Otto von Bismarck, Theodor Fontane, Rainer Maria Rilke, Max Reger, Joachim Ringelnatz, Gustav Mahler, Heinrich Pestalozzi, Johann Wolfgang von Goethe, Wolfgang Amadé Mozart, Friedrich Gottlieb Kloppstock: Meine Liebste...
Produkttyp: Hörbuch-Download
Gelesen von: Johannes Steck
Verlag: Audiobuch Verlag
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Spieldauer: 59 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 58,9 MB (19 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
11,95 €
inkl. MwSt
Hörbuch in den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

"Wer das Interesse einer Frau zu wecken beabsichtigt, versuche sich in geistreicher Konversation; wer aber ihr Herz entflammen will, schreibe einen Liebesbrief", riet schon der Chevalier de Seingalt, besser bekannt als Giacomo Casanova, in seinen Memoiren - ohne Zweifel ein Mann, der es wissen musste.

Viele Männer haben seither den Ratschlag des großen Liebhabers befolgt und ihren Angebeteten, Geliebten, Alleinzigen und wie sie alle hießen, Briefe geschrieben, die nur ein einziges Thema haben: die Liebe.

Eine wunderschöne Sammlung von Liebesbriefen berühmter Männer hat der AUDIOBUCH Verlag Freiburg vorgelegt, eindringlich werden sie von Johannes Steck mit Leben erfüllt. Wir schwelgen im Glück mit Klopstock, ringen verzweifelt mit Schumann um die Geliebte, sprühen mit Tucholsky vor Witz und Spontaneität und zweifeln mit Kafka an der Möglichkeit eines gemeinsamen Glücks. Die Briefe Rilkes, Pestalozzis, Kleists, Fontanes, Brentanos, Mörikes, Ringelnatz und vieler anderer mehr breiten nicht nur das ganze Universum menschlicher Gefühle vor uns aus, sondern sind zugleich eine packende und berührende Gesellschaftsgeschichte im Spiegel einer ganz besonderen literarischen Form.