Toni der Hüttenwirt Extra 24 – Heimatroman

Toni mischt sich ein

Friederike von Buchner: Toni der Hüttenwirt Extra 24 – Heimatroman
Produkttyp: eBook-Download
Verlag: Kelter Media
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 64 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 233 kB
EPUB eBook-Download
2,49 €
inkl. MwSt
eBook in den Warenkorb

Die beliebte Schriftstellerin Friederike von Buchner hat mit dieser Idee ein Meisterwerk geschaffen: Die Sehnsucht des modernen Großstadtbewohners nach der anderen, der ursprünglichen Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und bodenständiger Natur bildet Kern und Botschaft dieser unvergleichlichen Romanserie. Auf sehr spezielle, romantische Weise findet Toni, der Hüttenwirt seine große Liebe in einer bezaubernden Frau, die aus einer völlig anderen Umgebung stammt als der markante Mann der Berge. Sie lernt durch ihn Schönheit und Idylle seiner Heimat kennen und lieben. Gemeinsam eröffnen die beiden allen Besuchern die Werte und Besonderheiten ihres Lebens auf der Alm. Romantik, Beschaulichkeit, dramatische Spannung und feinsinnige Gespräche: Das ist die Welt von Toni, dem Hüttenwirt, der sich niemand entziehen kann.

Der Wecker läutete. Pia und Cleo waren sofort hellwach, denn sie hatten ihn extra früher gestellt. Cleo setzte sich auf die Bettkante und strich sich die Haare hinter die Ohren. Dann schlich sie barfuß zum Fenster und spähte durch die Vorhänge auf den Hof hinaus. "Okay, sie sind schon fort", sagte Cleo. "Es kann losgehen, Pia." Pia hatte bei ihrer Freundin auf dem Sofa geschlafen. Sie war dabei sich anzuziehen und schlüpfte in ihre Jeans. "Glück gehabt", sagte Cleo, "dass meine Eltern beide Frühschicht haben. Da fahren sie schon um halb sechs los, damit sie pünktlich in München sind." "Rede nicht so viel, Cleo! Wenn wir um sechs Uhr beim Kloster sein wollen, müssen wir uns beeilen", sagte Pia, während sie ins Badezimmer rannte. Es blieb nur Zeit für eine Katzenwäsche und ein schnelles Auffrischen des Make-ups. Cleo machte sich inzwischen im Gäste-WC im Erdgeschoss frisch. Als Pia herunterkam, dampfte schon Kaffee in zwei Bechern. Die Freundinnen tranken ihn im Stehen und aßen ein Stück Streuselkuchen dazu. "Bist du fertig?"