Märchen-Almanach auf das Jahr 1827

Wilhelm Hauff: Märchen-Almanach auf das Jahr 1827
Produkttyp: Hörbuch-Download
Gelesen von: Markus Hahn
Verlag: GD Publishing
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Spieldauer: 4 Std. 24 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 258,1 MB (17 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
3,99 €
inkl. MwSt
Hörbuch in den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Wilhelm Hauffs berühmte Märchen im Original ungekürzt mit allen Rahmenhandlungen

Mit "Zwerg Nase", "Abner, der Mensch, der nichts gesehen hatte", "Der Affe als Mensch", "Das Fest der Unterirdischen", "Schneeweißchen und Rosenrot", "Die Geschichte Almansors", "Wie die kleine Prinzessin einmal nicht umhin konnte" und "Vom Glück". Wilhelm Hauff starb bereits mit 25 Jahren. Hinterlassen hat er vor allem drei Märchensammlungen, die an Bekanntheit denen der Grimms und Andersens in Nichts nachstehen. Hauffs Märchen waren gedacht als "Märchen für Söhne und Töchter gebildeter Stände" und sind im Original eher für Erwachsene geschrieben als für Kinder (für die es heute viele sinnvoll und gemäßigt bearbeitete Fassungen gibt). Besonders die Geschichte Abners ist im Original unverhohlen rassistisch. So galt die Physiognomie zu Zeiten eines Hauffs oder Vernes als ernstzunehmende Wissenschaft. Doch wenn man diese Geschichte auf den Menschen an sich ummünzt, bekommt der Charakter Abners eine fast zeitlose Bedeutung. Im zweiten Band seiner Märchensammlung erschienen vier Märchen anderer Autoren ("Der arme Stephan" von Adolf Schöll, die recht gruselig anmutende Groteske "Der gebackene Kopf" von James Justinian Morier und zwei Volksmärchen von Wilhelm Grimm). Zwei dieser Beiträge wurden mit Beiträgen von Markus Hahn ersetzt. Das vorliegende Hörbuch belässt Hauffs Texte ansonsten, bis auf die oben genannten Änderungen, im altertümlich sprachlichen Original und beinhaltet auch alle Rahmenhandlungen, die die Geschichte des Herrschers Ali Banu und seines verlorenen Sohnes erzählen.

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen: