Naturrecht und Humanität

Text

Thomas Mann: Naturrecht und Humanität
Produkttyp: eBook-Download
Fassung: 1. Auflage
Verlag: FISCHER E-Books
Erschienen:
Sprache: Deutsch
Seiten: 10 (Druckfassung)
Format: EPUB Info▼
Download: 572 kB

Dieses Produkt ist in Ihrem Land leider nicht zum Download verfügbar.

Laut Ihrer IP-Adresse sind Sie von Vereinigte Staaten aus online, wo uns lizenz­rechtliche Gründe den Verkauf dieses Produkts leider nicht erlauben.

Einen nicht unbedeutenden Umschwung seiner politischen Überzeugungen hatte Thomas Mann zu erklären, seit er sich in den Jahren nach der Veröffentlichung der noch tendenziell antidemokratischen ›Betrachtungen eines Unpolitischen‹ im Jahre 1918 allmählich zu einem Befürworter der demokratischen Republik entwickelte. Dabei diente ihm der evangelische Theologe und Soziologe Ernst Troeltsch wiederholt als Referenz und Leitgeber – wie auch bei diesem Text, der 1923 in der Weihnachtsausgabe der Frankfurter Zeitung und anschließend Anfang Januar in der Neuen Freien Presse (Wien) sowie in der Augsburg-Münchener Allgemeinen Zeitung abgedruckt wurde. Troeltsch, der erst Anfang Februar 1923 gestorben war, lieferte mit seinem Vortrag über ›Naturrecht und Humanität in der Weltpolitik‹ zudem die Inspiration für den Titel dieser Arbeit, die inhaltlich stellenweise auf ›Die Schweiz im Spiegel‹ und dem ›Brief aus Deutschland [IV]‹ basiert (beides 1923).

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen: